2. Platz in Neuhaus-Schierschnitz

Am Wochenende vom 28.4.2018, genau eine Woche nach der Auftaktveranstaltung, fand der 2. Lauf zur Hard Enduro Series Germany (HESG) statt. Wieder einmal hatte Scharl Glück mit dem Wetter. Bei 25 Grad und Sonnenschein absolvierte er fehlerfrei die Prologrunde. Beim zweiten Lauf der HESG mussten die Fahrer nur eine gezeitete Runde absolvieren. Am Ende sicherte sich Scharl den zweiten Platz von rund 160 Teilnehmern. 

Nach der Mittagspause starteten die Gruppenrennen, die jeweils aus ca. 30 Fahrern bestanden. Aus den Prologzeiten heraus qualifizierten sich nur die schnellsten 90 Starter. Die 3 Gruppenrennen dauerten jeweils 60 Minuten. Scharl gewann souverän mit einer Runde Vorsprung vor dem gesamten Fahrerfeld sein Gruppenrennen. Dieses Ergebnis qualifizierte ihn für das Finale, das sogenannte Champ Race. Dafür qualifizierten sich jeweils die besten 10 Fahrer aus jeder Gruppe. 

Pünktlich um 16 Uhr begann das Champ Race, hier starteten immer drei Fahrer parallel. Scharl startete im ersten Dreierpack mit den Beiden weiteren Favoriten Kevin Gallas und Leon Hentschel. Der Start verlief gut für Scharl, er setzte sich gleich hinter Gallas auf Platz zwei ab und konnte schon in Runde eins, aufgrund eines Fehlers von Galls im Steinfeld, die Führung übernehmen. 

Scharl versuchte den Abstand zum Verfolger zu vergrößern, hatte jedoch an einer sehr steilen Auffahrt Probleme die optimale Linie zu finden und musste Gallas vorbeiziehen lassen. Scharl kämpfte sich schiebend den Hang hinauf um nicht noch einmal umdrehen zu müssen, denn da stand schon der drittplatzierte Leon Hentschel. Oben angekommen versuchte der junge Fahrer so schnell wie möglich in einen guten Rhythmus zu kommen, um nicht noch mehr Kraft zu verbrauchen. Am Ende der 10 Runden die ca. 45 Minuten dauerten konnte Scharl den 2ten Platz nach Hause fahren und wurde so Gesamt zweiter hinter Gallas und vor Hentschel.