Dritter in der Klasse XCPRO

Am Wochenende vom 26. August fand erstmals ein Rennlauf der österreichischen ACC Serie in Kleinreifling statt. Nach den starken Regenfällen in der Nacht von Freitag auf Samstag war damit zu rechnen, dass es ein verregnetes und schlammiges Rennen werden sollte. Nach ausgiebiger Streckenbesichtigung am Vormittag stellte sich jedoch heraus, dass der Boden die Regenfälle gut verkraftet hatte und somit ideale Bedingungen gegeben waren. 

Der Start der Profis fand um 16:00 Uhr mit starkem Fahrerfeld in der Klasse XCPRO statt. Nach ertönen des Startsignals kam Robert sehr gut weg und konnte sich nach der ersten Runde auf Platz 2 einreihen. In Runde zwei konnte Robert die Führung bei den Profis übernehmen, welche er jedoch nach einem Sturz wieder abgeben musste. Auf Position vier nahm Robert das Rennen wieder auf und konnte sich noch auf einen starken dritten Platz vorarbeiten. Somit wurde er hinter Walter Feichtinger-Mühlbauer und Mathias Wibner nach zwei Stunden Renndauer gesamt dritter in der Klasse XCPRO.