Offener Brief für eine gemeinsame Bürgerinformationsveranstaltung

Die Diskussion über die geplante Feuerbestattungsanlage am Neuen Friedhof in Kolbermoor erfährt hohe Aufmerksamkeit in den Medien. Aus diesen war zu erfahren, dass die Bürgerinitiative sich entschieden hat, nicht an der ursprünglichen geplanten gemeinsamen Bürgerinformationsveranstaltung am 17.09.2019 in Kolbermoor teilzunehmen, sondern es vorzieht, eine eigene Veranstaltung am 13.09.2019 durchzuführen. Das finden wir sehr schade und bringen unser Bedauern mit diesem offenen Brief zum Ausdruck.

Ihre Gründe für diese Entscheidung sind aus den Medien bekannt. Dennoch ist es mir wichtig, Ihnen zu schreiben, dass ich es sehr begrüßen würde, in einer gemeinsamen Veranstaltung miteinander anstatt wie aktuell übereinander zu sprechen. Uns liegt viel an einer offenen und sachlichen Diskussion. Auch im Interesse der Bürger von Kolbermoor ist eine gemeinsame Veranstaltung sinnvoll, da es deren Zeitaufwand minimiert und einen umfassenden Austausch über das strittige Vorhaben ermöglicht.

Es liegt in der Natur einer funktionierenden Gesellschaft, dass es – gerade bei öffentlichen und kommunalen Themen – Befürworter und Gegner gibt. Und selbstverständlich steht jedem Bürger das Recht auf eigene Meinung zu. Genau deshalb unterstützen wir das Ratsbegehren und geben in einem wöchentlichen Faktencheck über unsere Homepage offene Antworten auf die kritischen Fragen zum geplanten Projekt. Ich frage Sie: Um was geht es Ihnen? Um die Interessen der Bürger von Kolbermoor oder um persönlich motivierte Interessen, was legitim ist?
Wenn es um die Interessen der Bürger von Kolbermoor geht, dann möchte ich Sie hier bitten: Folgen Sie der Einladung der Stadt Kolbermoor und sprechen und diskutieren Sie, auch mit mir, auf der gemeinsamen Bürgerinformationsveranstaltung am 17.09.2019.

Downloadangebote

Offener Brief für eine gemeinsame Bürgerinformationsveranstaltung